1977 in Witten geboren.

 Kurzes Studium der Medizin, um dann meine Berufung zu finden, die Hebammenarbeit.

 Seit Mai 2003 arbeite ich als freiberufliche Hebamme in Berlin. Angefangen habe ich damals im Geburtshaus Steglitz in Kooperation mit dem Benjamin Franklin Krankenhaus. Nach etwa einem Jahr löste ich mich vom Geburtshaus und machte eine geburtshilfliche Pause. Im Herbst 2004 begann ich wieder Hausgeburten und Beleggeburten im Klinikum Neukölln zu begleiten. Ende 2004 fand ich endlich eine Kollegin, mit der ich mir das Zusammenarbeiten vorstellen konnte - Silke Schmidt. Unsere Kooperation begann Anfang 2005. Etwa ein Jahr später entdeckten wir Rebecca Weis als gute und nette Kollegin für uns. Sie machte uns erst zu einem vollständigen Team. Seit Frühsommer 2011 haben wir nun eine weitere Kollegin - Linda Kurzweil - über die wir uns freuen. Wir waren scheinbar doch noch nicht komplett. Bereits vor meiner Rückkehr aus London 2013 wurde unser Team durch Gülseren Pekman weiter verstärkt, so dass wir unseren Frauen derzeit eine annähernd lückenlose Betreuung anbieten können.

 Nach einem online Studium der Hebammenwissenschaften (BSc (Hons) Midwifery) an der Glasgow Caledonian University und etwas mehr als einem Jahr als Community Midwife im Home Birth Team in London, war ich seit Herbst 2013 wieder als Hebamme tätig und habe Frauen während der Schwangerschaft, zur Hausgeburt oder zur Geburt in der Klinik und im Wochenbett begleitet.

 2016 habe ich mich dann für ein Master-Studium am King's College London entschieden. Auch wenn das Studium viel Spaß macht, bedeutet es viel Pendelei zwischen London und Berlin. Ich habe mich daher entschieden bis zum Abschluss meines Studiums Ende 2018 in London zu leben, arbeiten und zu studieren. 

In Deutschland biete ich dennoch weiterhin Beratungen an:
 "Informed Choice" ist etwas, was in England viel propagiert und in Deutschland leider nur sehr wenig umgesetzt wird. Umso wichtiger ist es, die Vor- und Nachteile der medizinischen Empfehlung zu kennen sowie deren Grundlagen, basierend auf Studienergebnissen. Allerdings sollte man auch die Alternativen samt Vor- und Nachteilen kennen, damit man eine eigene, gut informierte Entscheidung treffen kann. Um also die Entscheidungsfreiheit zu haben und nicht mit Empfehlungen folgen zu müssen, können Sie mich gern kontaktieren. Wir können dann einen telefonischen, Skype oder ggf. sogar persönlichen Beratungstermin ausmachen.